Florian Vetsch

Auf das Lächeln von Bouchra

Brillantin über die Stirn gefunkelt
Fallen weisse Blüten bis zum Nabel
Der Punkt auf dem Rücken
Wandert in die verwitterten
Zehen & die rote Zunge spricht:
„Gott ist Licht“, & ungefähr so
Sagt das auch der grosse Ibn Arabi

geb. 1960 in Buchs im Rheintal. Studium der Germanistik, Philosophie und Literaturkritik an der Universität Zürich. Promotion zum Dr. phil. über Martin Heidegger. Seit 1985 Gymnasiallehrer Deutsch und Philosophie. Übersetzer- (u.a. Paul Bowels, Ira Cohen) und Herausgebertätigkeiten. Beiträge in verschiedenen Literaturmagazinen und Zeitungen, darunter „Kozmik Blues“, „Lettre International“, „Neue Zürcher Zeitung“, „Der Sanitäter“.

Veröffentlichungen u.a.:
„Die Feuertränke. Ausgewählte Gedichte 1984-1997“ (Herdecke 2002), „Tanger Telegramm / Reise durch die Literaturen einer legendären marokkanischen Stadt“, Hrsg. zusammen mit Boris Kerenski (Zürich 2004), „Sein Girlitz heisst Mozart. Eine Begegnung mit Mohamed Choukri“ (St. Gallen 1998), „Antäisches Kraftfeld. Paul Bowles in Tanger“ (St. Gallen 1998, 1999).

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.