Archiv der Kategorie: Gremliza Hermann L.

Hermann L. Gremliza

Rosa Nekrophilie
Wie gefällt die Vorstellung, Heinz G. Konsalik, der Arsch von Stalingrad, wäre in Begleitung seiner treuesten Leser alljährlich zum Todestag von Heinrich Heine nach Paris gereist, um auf des Dichters Grab ein Gebinde abzulegen: „Dem verehrten Lehrer – Sein treuer Schüler“? Gefällt nicht so recht? Fiele unter den Paragraphen gegen die Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener? Weil Heine nicht direkt der Erfinder des deutschen Landserromans ist? […]

aus: „Gegen Deutschland – 48 Nestbeschmutzungen“

geb. 1940, ist seit 1974 Herausgeber von KONKRET, der in Hamburg erscheinenden Zeitschrift für (bzw. gegen) Politik und Kultur, sowie Autor sprach- und gesellschaftskritischer Bücher („Betrug dankend erhalten“, „Krautland einig Vaterland“, „Ein Volk gibt Gas“, „Ganghofer im Wunderland“, „Herrschaftszeiten“) und der zuletzt erschienenen Trilogie „Drei Damen“ („Was Gabriele Henkel alles mit der Hand macht“, „Wie Hannelore Kohl die Russen bezauberte“, „Frau Schwarzer ihr Haus seine Lieblingswurst“).

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.