Archiv der Kategorie: Henschel Gerhardt

Gerhard Henschel

Im Doppelstockbett durfte Volker oben schlafen, weil er drei Jahre älter war als ich. Dafür war er drei Jahre jünger als Renate. Zum Beten faltete Mama ihre Hände über meinen. Lieber Gott, mach mich fromm, daß ich in den Himmel komm. „und jetzt will ich keinen Mucks mehr hören!“ Meine Beine waren mit Bademantelgürtel an die Bettpfosten gebunden, eins links und eins rechts, damit ich die Decke nicht abstrampeln konnte. Maikäfer, flieg!

aus: „Kindheitsroman“

geb. 1962, lebt als freier Schriftsteller in Hamburg. Er veröffentlichte Satiren, Sachbücher und Romane.

Veröffentlichungen: „Kindheitsroman“ (2004), „Die Liebenden“ (2002), „Jahrhundert der Obszönität“ (2000 – mit Eckhardt Henscheid), „Kulturgeschichte der Mißverständnisse“ (1998 – gemeinsam mit Brigitte Kronauer und Eckhard Henscheid).

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.