Archiv der Kategorie: Hübsch Hadayatullah

Hadayatullah Hübsch

Der König der Beats dankt ab

Dem König der Beats taten die Füße so weh, weh,
Wie er die bleichgewordenen Dolden der blauen Blumen,
Vertrocknet wie Gedichte aus den späten Fünfzigern,
Zusammenraffte, ach, wir wollen die Welt ein bißchen,
Schöner machen, zumindest das Beet, und das Beet,
Und werfen the third stone from the sun zu den alten
Fliederliederzweigen, wie Staubflocken, die heilig
Um unser Herz kreisen, Lagerfeuer und lange, geflochtene,
Haare I want to be a bird und mit den Maschinen über
Hard Nose the Highway der Spieler, die ihre höchste
Karte suchen, um nie mehr verlieren zu müssen, ach,
[…]

aus: „Der König der Beats“

geboren 1946, schreibt seit seinem 15. Lebensjahr. Stationen: Studentenrevolte 1968, Kommune I, LSD, Zusammenbrüche wegen Überdosis, Marokko-Reise, Allah-Visionen, Übertritt zum Islam. 1996 errang er den Titel „Deutscher Lyrikmeister“ in Köln. Zudem wurden ihm viele Literaturpreise zuerkannt. Er lebt in Frankfurt/Main als freier Schriftsteller.

Veröffentlichungen u.a.: „Asphalt Derwisch“ (zusammen mit Axel Monte 2007), „Tickets“, (Gedichte 2002), „Als die Wildblumen blühten: der ‚Heidi-loves-you-Shop‘ 1968“ (1999), „Die Batschkapp-Gedichte“ (1993).

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.