Archiv der Kategorie: Kronauer Brigitte

Brigitte Kronauer

Fräulein Welziehn im Reich der Fische

Fräulein Welziehn? Wo kommen denn Sie jetzt her, das heißt, wo kommt Ihr Oberteil her, dieser unerhört hohe Busen und darauf die bewußte Kette, „das Geschmeide“? Viel eher, ich weiß es ja sofort wieder, müßte ich in Wirklichkeit fragen: Wo kommt das starke, fast schon zehrende Versäumnisgefühl her, denn über Busenbalkon und Halbedelsteinen erscheint obendrein Ihr häßliches Gesicht, eine Häßlichkeit, die mir zu Herzen ging. […]

aus: „Die Kleider der Frauen“

geb. 1940 in Essen. Nach dem Studium der Germanistik und Pädagogik arbeitete Brigitte Kronauer einige Jahre als Lehrerin. Seit 1974 lebt sie als freie Autorin in Hamburg. Sie ist Trägerin mehrerer Literaturpreise, u.a. dem Joseph-Breitbach-Preis (1998), dem Mörike-Preis (2003) und dem Georg-Büchner-Preis (2005).

Veröffentlichungen u.a.: „Die Sprache von Zungen- und Sockenspitze“ (6 Texte zu Bildern, Verlag Ulrich Keicher 2008), „Die Kleider der Frauen“ (Geschichten, Reclam 2008), „Errötende Mörder“ (Roman, Klett-Cotta 2007), „Frau Melanie, Frau Martha und Frau Gertrud“ (Erzählungen, Suhrkamp 2005), „Die Tricks der Diva“ (Geschichten, Reclam 2004), „Verlangen nach Musik und Gebirge“ (Roman, Klett-Cotta 2004), „Teufelsbrück“ (Roman, Klett-Cotta 2000).

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.