Archiv der Kategorie: Platz Claudia

Claudia Platz

An und für sich war diese Entdeckung weder besonders sensationell noch furchteinflößend, aber ein einzelner, sehr teurer Herrenschuh italienischer Herkunft lag einsam direkt vor ihm auf dem dunklen Asphalt. Der Mann erkannte sofort, dass der Schuh praktisch fabrikneu war und fragte sich, wer ihn wohl ausgerechnet an dieser Stelle verloren hatte. Es schien, als erhebe der einsame Schuh Anklage und fordere ihn auf, nach dem Besitzer zu suchen.
Er fühlte sich unwohl und blieb stehen, dabei trat er auf der Stelle, um seine Pulsfrequenz zu halten. Zögerlich näherte er sich der Leitplanke, die die Straße von der Böschung trennte, beugte sich nach vorn und spähte hinab. Der Schock traf ihn hart und unvermittelt, so dass er für einen kurzen Augenblick das Dribbeln auf der Stelle vergaß. Angst erfasste ihn und sein erster Impuls trieb ihn zur Flucht. Nach wenigen Schritten setzte sein Verstand wieder ein und besiegte seine Emotionen. Er schüttelte die Panik ab und kehrte schweren Herzens um. Nochmals zwang er sich einen Blick auf das zu werfen, was er vor wenigen Sekunden entdeckt hatte. Er wollte sicher sein, dass er keinem Trugbild erlag und dass sich da am Fuße des Raines tatsächlich der leblose Körper eines Mannes befand.

aus: „RosenmonTod“

geboren 1962 in Ludwigshafen, Studium an der Universität Mainz, verheiratet, drei Kinder, lebe seit ihrem vierten Lebensjahr in Mainz, aktive Fassenachterin.

Veröffentlichung u. a.: „Der Korridor“ (2003), „RosenmonTod“ (2002), „Der Lubberer“ (2001).

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.