Archiv der Kategorie: Ried-Neumann Inke

Inke Ried-Neumann

Inzwischen hatten sie die Kirche betreten. Es herrschte graues Dämmerlicht und absolute Stille. Während Heinz staunend am Ostende der Kirche stehengeblieben war, hatte Heide bereits das Kirchenschiff durchmessen und strebte schnellen Schrittes am verhüllten Taufbecken rechts vom Altar vorbei und betrat neugierig die mit Schutt bedeckte und teilweise freigelegte Fußbodenkonstruktion des Nordflügels, aus dem die Bodenheizung entfernt worden war.
Plötzlich ein Krachen und Splittern, ein Aufschrei, ein dumpfer Fall, polternde Gesteinstrümmer, rieselnder Kies und dann Stille.
Heinz erstarrte. »Heide, Heide, was ist!?«, brüllte er und setzte sich in Bewegung.
Nichts. Absolute Stille.
»Heide, wo bist du? Sag doch was! Bist du verletzt?«, rief er ein ums andere Mal.
Stille.

Aus: »Der Tote im Paradies«

Inke Ried-Neumann, geboren 1943, arbeitete als Verwaltungsbeamtin im rheinland-pfälzischen Kultusministerium, zuletzt als Leitende Ministerialrätin. Jetzt ist sie die Spendenbeauftragte der Gemeinde St. Johannis in Mainz und weiß über die Vorgänge in und um die Kirche herum genauestens Bescheid: Für das Jahr 2012 ist tatsächlich der Beginn von Baumaßnahmen im Kircheninneren geplant …

  • /
Update Required
To play the media you will need to either update your browser to a recent version or update your Flash plugin.