Archiv der Kategorie: Schulz Frank

Frank Schulz

Gegen neun bei Vogelgezwitscher wachgeworden. Puh, früher hatte man zuverlässig ’ne Latte, wenn man wachwurde. Heutzutage ist man schon dankbar, wenn die Vögel zwitschern. –
Der Gesamtschädel ein einziger Kürbis voll Schleim! Geschmack im Rachen, als hätte man Gerbsäure geschlürft. Flankierendes Trommelfell- sowie Schädelsausen, und die verrußte Lunge rasselt mit den Säbelchen, daß einem angst und bange wird – uh, wenn der Hypochonder krank wird…

aus: „Morbus fonticuli oder Die Sehnsucht des Laien“

geb.1957 in Hagen bei Stade. Lebt als freier Autor und Journalist in Hamburg. Bekam 2005 den Hamburger Hubert-Fichte-Preis verliehen.

Veröffnetlichungen u.a. „Das Ouzo-Orakel“ (2006), „Morbus fonticuli oder Die Sehnsucht des Laien“ (Roman, 2001), „Kolks blonde Bräute“ (Roman 1991).

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.