Archiv der Kategorie: Steinaecker Thomas von

Thomas von Steinaecker

Die Verrückten meinen es ernst. Bei jeder Kugel, die dicht neben ihm im Boden einschlägt und Staub aufwirbelt, zieht Colonel Durand hinter dem Dornbusch instinktiv den Kopf ein. Durch den Feldstecher späht er die Mauern der Festung entlang. In Bismarckburg, wo der Stellvertreter des deutschen Bezirksamtmannes, ein Baum von einem Mann, nach kurzen Verhandlungen kapitulierte, hieß es doch, Benesi verfüge über keinerlei strategische Bedeutung. Mit Widerstand der etwa fünf Bewohner oder der Schutztruppe sei nicht zu rechnen.
Was aber, um alles in der Welt, verteidigen diese Verrückten jetzt in dieser gottverlassenen Gegend?

aus: „Schutzgebiet“

geb. 1977 in Traunstein, promovierte über „Literarische Foto-Texte. Zur Funktion der Fotografien bei Brinkmann, Kluge und Sebald“. Für sein Debüt „Wallner beginnt zu fliegen“ erhielt er verschiedene Preise, u.a. den aspekte-Literaturpreis für das beste deutschsprachige Debüt. Er lebt als freier Autor und Journalist in Augsburg und München.

Veröffentlichungen: „Schutzgebiet“ (Frankfurter Verlagsanstalt 2009), „Geister“ (Frankfurter Verlagsanstalt 2008), „Wallner beginnt zu fliegen“ (Frankfurter Verlagsanstalt 2007).

  • /
Update Required
To play the media you will need to either update your browser to a recent version or update your Flash plugin.